Rechtswissenschaft

Frank Rosenkranz

Corinna Freudenmacher: Zusammenhängende Verträge i. S. v. § 360 BGB – Konkretisierung des Anwendungsbereichs unter Bildung eines Abgrenzungskriteriums zum Recht der verbundenen Verträge. – Berlin: Duncker & Humblot, 2020

Rubrik: Literatur
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 75 () / Heft 21, S. 1062-1063 (2)
Publiziert 03.11.2020

2,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Corinna Freudenmacher: Zusammenhängende Verträge i. S. v. § 360 BGB – Konkretisierung des Anwendungsbereichs unter Bildung eines Abgrenzungskriteriums zum Recht der verbundenen Verträge. – Berlin: Duncker & Humblot, 2020
Personen

Frank Rosenkranz Geboren 1979; Studium der Rechtswissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder); Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum; Referendariat am Oberlandesgericht Hamm mit Stationen in Bochum, Dortmund, Düsseldorf und Tel Aviv/Israel; 2009–14 Promotionsstudium an der Ruhr-Universität Bochum; 2011 Forschungsaufenthalt an der Harvard Law School; seit 2014 Akademischer Rat a.Z. an der Ruhr-Universität, Bochum.

Rezension zu

Die Rezension beschäftigt sich mit:

Corinna Freudenmacher: Zusammenhängende Verträge i. S. v. § 360 BGB – Konkretisierung des Anwendungsbereichs unter Bildung eines Abgrenzungskriteriums zum Recht der verbundenen Verträge. – Berlin: Duncker & Humblot, 2020