Künstliche Intelligenz und juristische Herausforderungen 978-3-16-160048-7 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Künstliche Intelligenz und juristische Herausforderungen

Herausgegeben von Hans-Georg Dederer und Yu-Cheol Shin

2021. XVI, 170 Seiten.
59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Broschur
ISBN 978-3-16-160048-7
lieferbar
Auch verfügbar als:
Künstliche Intelligenz (KI) stellt das Recht vor neue Herausforderungen. Die Beiträge dieses Tagungsbandes untersuchen aktuelle Rechtsfragen der KI auf den Gebieten des Bürgerlichen Rechts, namentlich des Vertrags- und Deliktsrechts, des Arbeitsrechts und des Urheberrechts sowie des Strafprozessrechts und des Völkerrechts.
Digitalisierung sowie Big-Data- und IT-Technologien durchdringen in rasantem Tempo und immer tiefer alle Bereiche der Gesellschaft. Sie haben zugleich der Erforschung und Anwendung von Systemen Künstlicher Intelligenz (KI) einen massiven Schub verliehen. Mit disruptiver Kraft formen sie die »Digitalgesellschaft« und schaffen damit neue normative Problemlagen. Die Beiträge dieses Tagungsbandes untersuchen, ob und wie das geltende Recht diese Herausforderungen bewältigen kann. Die dabei auftretenden Rechtsfragen führen vielfach über das positive Recht hinaus in die historischen, philosophischen und theoretischen Grundlagen des Rechts. Die Autoren diskutieren aktuelle Problemstellungen auf den Gebieten des Bürgerlichen Rechts, namentlich des Vertrags- und Deliktsrechts, des Arbeitsrechts und des Urheberrechts sowie des Strafprozessrechts und des Völkerrechts.
Inhaltsübersicht
Yu-Cheol Shin: Sozialer Wandel und Zivilrechtswissenschaft. Künstliche Intelligenz und juristische Herausforderungen – Thomas Rüfner: Juristische Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz aus der Perspektive des Privatrechts – Jing Jin: Smart Contract: Ein Alien des »klassischen« Vertrags? – Yu-Fan Chiu: Arbeitswelt 4.0 und juristische Herausforderungen aus der Perspektive des Arbeitsrechts – I-Ping Wang: Schöpfung durch Künstliche Intelligenz und Urheberrecht – Luís Greco: Roboter-Richter? – Eine Kritik – Yoichi Mizuno: Künstliche Intelligenz und Strafjustiz – Hans-Georg Dederer: Perspektiven des ius in bello auf Letale Autonome Waffensysteme (LAWS) – Peter Leibküchler: Resümee für Künstliche Intelligenz und juristische Herausforderungen
Personen

Hans-Georg Dederer ist Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Völkerrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau.

Yu-Cheol Shin ist ordentlicher Professor für Zivilrecht und Europäische Rechtsgeschichte an der Chungnam-Universität in Daejeon, Republik Korea.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.