Geschichtswissenschaft

Maike Hausen

Reviewing Britain's Presence East of Suez

Australian, Canadian and New Zealand Foreign Policy Considerations Surrounding Southeast Asia, 1956–1971

[Die Überprüfung der britischen Präsenz East of Suez. Australische, kanadische und neuseeländische Außenpolitik gegenüber Südostasien, 1956–1971.]

2022. XIV, 322 Seiten.

Bedrohte Ordnungen 17

Festeinband
ISBN 978-3-16-161417-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Maike Hausen untersucht die Außen- und Sicherheitspolitik der ehemaligen weißen Siedlerkolonien Australien, Kanada und Neuseeland gegen Ende des Britischen Weltreichs. Infolge der britischen Entscheidung zum Rückzug des Militärs 'East of Suez' aus Südostasien überprüften alle drei Länder ihr Verhältnis zu Großbritannien, die Prämissen der eigenen Sicherheits- und Außenpolitik sowie mögliche Konsequenzen im größeren globalen Rahmen von Kaltem Krieg, Dekolonialisierung und Commonwealth.
Maike Hausen untersucht die Außen- und Sicherheitspolitik der ehemaligen weißen Siedlerkolonien Australien, Kanada und Neuseeland gegen Ende des Britischen Weltreichs. Infolge der britischen Entscheidung zum Rückzug des Militärs 'East of Suez' aus Südostasien überprüften alle drei Länder ihr Verhältnis zu Großbritannien, die Prämissen der eigenen Sicherheits- und Außenpolitik sowie mögliche Konsequenzen im größeren globalen Rahmen von Kaltem Krieg, Dekolonialisierung und Commonwealth.
Personen

Maike Hausen Born in 1989; studies in History and Historical and Cultural Anthropology (BA) at the University of Tübingen and the University of Bologna; 2015 MA in Modern History (Tübingen); doctoral researcher at the Collaborative Research Centre 923 »Threatened Order – Societies under Stress« at the University of Tübingen; 2019 PhD; since 2021 editor at the 'Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.'

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.