Theologie

Hans-Jochen Schiewer

Schriften zur geistlichen Literatur und zur Frömmigkeitskultur des Mittelalters

Herausgegeben von Regina D. Schiewer und Stefan Seeber

109,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-160818-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Der deutschsprachige Raum verfügt über einen Reichtum an volkssprachigen Predigten, die im europäischen Kontext einzigartig sind. Der vorliegende Band zeigt, wie die Predigt als einziges Massenmedium des Mittelalters den 'Mindset' ganzer Gesellschaften prägte und zum Verständnis von Vergangenheit und Gegenwart beitragen kann.
Der deutschsprachige Raum verfügt über eine volkssprachliche Predigtüberlieferung, wie sie sich vor der Reformation in keinem anderen europäischen Land findet. Die in ca. 10.000 Handschriften erhaltenen Predigten in deutscher Sprache sind als ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Reformation im deutschsprachigen Raum anzusehen. Als einziges Massenmedium des Mittelalters prägte die Predigt den 'Mindset' von Ordensgemeinschaften, religiösen Gruppierungen und vor allem auch der städtischen Gesellschaften. Hans-Jochen Schiewer zeigt mit den hier versammelten Aufsätzen, wie die volkssprachliche Predigt des Mittelalters und ihre Überlieferung zur Analyse von Wirkmechanismen von Religiosität, Spiritualität und Frömmigkeit in der Wechselwirkung mit anderen sektoralen Bereichen der Gesellschaft und somit auch zum Verständnis von Vergangenheit und Gegenwart beitragen können.
Personen

Hans-Jochen Schiewer Geboren 1955; seit 2003 Professor für ältere deutsche Sprache und Literatur der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Regina D. Schiewer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle für geistliche Literatur des Mittelalters an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Stefan Seeber ist akademischer Rat und apl. Professor am Deutschen Seminar der Universität Freiburg.
https://orcid.org/0000-0003-1132-3203

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.