Law

Ino Augsberg

»Das moralische Gefühl in mir«

Zu Kants Konzeption menschlicher Freiheit und Würde als Auto-Heteronomie

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 68 () / Issue 11, pp. 533-539 (7)

8,40 € including VAT
article PDF
Vor dem Hintergrund der Frage nach den Aufgaben zeitgenössischer Rechtsphilosophie analysiert der Beitrag die geläufige Vorstellung, das grundgesetzliche Konzept der Menschenwürde sei kantischen Ursprungs. Gezeigt wird, dass sich bei Kant die einfache Vorstellung menschlicher Würde qua Autonomie nicht findet. Insbesondere das von Kant als »moralisches Gefühl« bezeichnete Phänomen der Achtung demonstriert vielmehr, dass Autonomie und Heteronomie auf komplexe Weise ineinander verwoben sind.
Authors/Editors

Ino Augsberg Geboren 1976; Inhaber des Lehrstuhls für Rechtsphilosophie und Öffentliches Recht sowie Co-Direktor des Hermann Kantorowicz-Instituts für juristische Grundlagenforschung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.